Heraldischer Verein "Zum Kleeblatt" von 1888 zu Hannover e.V.
als gemeinnützig und wissenschaftlich förderungswürdig anerkannter
   Trägerverein der Niedersächsischen Wappenrolle (NWR)

info@zum-kleeblatt.de

 

Vereinsarbeit

 

 

                   

Bibliothek des Heraldischen Vereins in Hannover, Rückertstraße 1

 

 

 



 

 

Der Heraldische Verein "Zum Kleeblatt" trauert
um seine vormalige Schatzmeisterin

Angelika Furchert

Trägerin der Vereinsehrennadel in Silber

02.11.1935 – 17.06.2018
 

Sie wird uns sehr fehlen.
Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren.
 
Der Vorstand
 

 


 

 

____________________________ 

 

Der Vorstand dankt allen, die dem Heraldischen Verein "Zum Kleeblatt"
ihre Verbundenheit mit dem verstorbenen Dr. Arnold Rabbow auf so vielfaltige Weise
und mit großem Mitgefühl zum Ausdruck gebracht haben. 

 

 

Der Heraldische Verein "Zum Kleeblatt" trauert um
sein verstorbenes Vorstands- und Ehrenmitglied

Dr. phil. Arnold Rabbow


 02.07.1936 – 26.02.2018


Im stillen
Gedenken

Der Vorstand
Der Wappenausschuss der Niedersächsischen Wappenrolle (NWR)
Die Redaktion der Heraldik-Zeitschrift "Kleeblatt"

 

 

Wir erinnern uns: Dr. Arnold Rabbow mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

 

____________________________


In memoriam
Hermann Tegtmeyer (1919-2018),
langjähriger Schatzmeister und Ehrenmitglied
des Vereins "Zum Kleeblatt"

____________________________

 

 



(Fotos: Peter Dege)

10. September 2017

Auf Einladung des Führers der Niedersächsischen Wappenrolle (NWR), Dr. Volkmar Tönnies, fand am Tag nach der Veranstaltung HERALDIK PUR 2017 in Hannover ein NWR-Heraldikertreffen statt. Bei diesem Workshop mit eingeladenen Praktikern wurden heraldische Grundsätze erörtert. Die NWR bekannte sich erneut ausdrücklich zum Inhalt der "Berliner Erklärung" aus dem Jahr 2009.



(Foto: Iris Pempelfort)

____________________________







10. Juni 2017

Heraldisch-historische Exkursion nach Hamburg mit Besichtigung der Wappentafeln im Herrensaal (Kirche Sankt Jacob) sowie Besuch des Rathauses.

Der Vorstand dankt dem Heraldiker und Vereinsmitglied Dr. Jochen Wilke für die Vorbereitung und Leitung der Exkursion. An der Veranstaltung nahmen auch Mitglieder des Geschwistervereins HEROLD teil.


_____________________________

 

 

4. Seminarwoche u. a. mit den Heraldikern Dr. Arnold Rabbow und Dieter Müller-Bruns
 

12. bis 17. März 2017
 
4. Seminarwoche über Grundlagen der Heraldik in Berlin

Seit Verabschiedung der "Berliner Erklärung über heraldische Gestaltungsgrundsätze" im Jahr 2009 (siehe: Bericht) vermittelte der Kleeblatt-Geschwisterverein HEROLD in zweijährigem Rhythmus allen heraldisch Interessierten umfangreiches Grundwissen auf dem Feld der Heraldik.

Zur Verstetigung wurde in 2017 in Berlin erneut eine heraldische Seminarwoche veranstaltet. Die Leitung oblag den Herren Dr. Ludwig Biewer und Prof Dr. Eckart Henning. Vom Kleeblatt wirkten als Referenten wieder die Herren Dr. Arnold Rabbow und Dieter Müller-Bruns mit. Beide sind auch anerkannte Heraldiker und Mitglieder im HEROLD. Zwischen den beiden 1869 in Berlin und 1888 in Hannover gegründeten Geschwistervereinen sowie den Bearbeitern ihrer Wappenrollen besteht eine gute Zusammenarbeit. Der Publizist Dr. Rabbow referierte in Berlin über die Besonderheiten des Oberwappens (Helm, Helmzier, Helmdecken) und der Jurist Müller-Bruns über die wappenrechtlichen Grundsätze (Recht zur Führung und Weitergabe, Namensstamm) sowie über den sog. Wappenschwindel.

Siehe Bericht über eine ältere Veranstaltung:  2. Seminarwoche


_____________________________

 

In memoriam
Horst-Gunter-Ratzke (1934-2017)
langjährige Führer der Niedersächsischen Wappenrolle,
Vorsitzender des Vereins und Ehrenmitglied,
Träger der heraldischen Ehrennadel in Gold

 

_____________________________

 

11. Juni 2016

Heraldisch-historische Exkursion nach Bremen mit Dom und Schütting

Der Vorstand dankt dem Ehepaar Furchert aus Bremen für die Vorbereitung und Leitung der Exkursion.

_______________________________

 

30. Mai 2015

Heraldisch-historische Exkursion des Heraldischen Vereins durch die alte Residenzstadt Celle

Vorbereitung und Leitung: Hans-Peter Dege

_______________________________

 

Heraldikertreffen am 21. März 2015 in Hannover (Lister Turm)

_______________________________

 

 

26. Juli 2014

Heraldisch-historische Exkursion des Heraldischen Vereins durch Hannover

Vorbereitung und Leitung: Hans-Peter Dege

Die Exkursion 2014 führte in die Landeshauptstadt Hannover, dem Vereinssitz seit 1888. Sie fand unter dem Motto „Hannovers Herrscher auf Englands Thron – 1714 – 1837“ statt. Begonnen wurde die Exkursion im Landesmuseum, wo zunächst eine Führung durch die gleichnamige Landesausstellung stattfand. Die über eine Stunde dauernde Führung war hervorragend und stimmte ein in die folgende heraldisch-historische Exkursion durch die Landeshauptstadt.

 

_______________________________

 

Wappenkundlicher Plauderabend am 15. Mai 2014
im Lister Turm, Hannover, mit einem Wappenrätsel und der Möglichkeit einer Wappenberatung

 

_______________________________

 

Der Direktor der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek (Niedersächsische Landesbibliothek) in Hannover, Dr. Georg Ruppelt (2.v.li.), freut sich im Januar 2014 über die Übergabe der Niedersächsischen Wappenrolle durch den Vorsitzenden des 1888 gegründeten Heraldischen Vereins "Zum Kleeblatt, Hans-Peter Dege (2.v.re.). Bei der Übergabe des Werkes dabei: Regierungsdirektor Dieter Müller-Bruns (1.v.li.) und der stellv. Direktor der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek, Peter Marmein (4.v.re.). Es fehlt: Dr. Volkmar Tönnies, der die Gesamtausgabe 2013 neu zusammengestellt hatte.

Zur Neuveröffentlichung:
Buchbesprechung von Dr. Arnold Rabbow.

 

_______________________________


In memoriam
Dr. Lorenz Beck (1969-2013)
Direktor des Archivs der Max-Planck-Gesellschaft
stellv. Vorsitzender unseres Geschwistervereins HEROLD in Berlin
und Vorsitzender des Wappenausschusses der Deutschen Wappenrolle.

________________________________

 

(Foto: Martin Stutzbach, 16. November 2013)

Festredner (von links):
Dieter Linder (Präsident des "Wappen-Löwen", München), Dr. Tilo Rumann (Vorsitzender der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Göttingen), Hans-Peter Dege (Vorsitzender des Heraldischen Vereins "Zum Kleeblatt"), Gabriele Fricke (Vorsitzende des Niedersächsischen Landesvereins für Familienkunde, Hannover), Dirk Weissleder (Vorsitzender der DAGV), Dr. Martin Richau (Vorsitzender des HEROLD, Berlin), Udo Glathe (Heraldische Gesellschaft "Schwarzer Löwe", Leipzig), Dr. Günter Mattern (Vorstandsmitglied der Schweizerischen Heraldischen Gesellschaft), Professor Dr. Eckart Henning M.A. (Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin)


16. November 2013:
 
 

125. Stiftungsfest des Heraldischen Vereins "Zum Kleeblatt" von 1888

Ebenso wie der Niedersächsische Ministerpräsident und der Bürgermeister der Stadt Hannover gratulierten Repräsentanten von Fachvereinen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu diesem besonderen Jubiläum (Foto oben). Zu der Festveranstaltung im Central-Hotel Kaiserhof in Hannover konnte der Vereinsvorsitzende, Hans-Peter Dege, viele Mitglieder und Gäste begrüßen. Der Festvortrag wurde von Prof. Dr. Eckard Henning M.A., Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität in Berlin, gehalten.

Im Jahr 1919 war dem Verein "Zum Kleeblatt“ vom Verein "Herold" die Bardeleben-Medaille verliehen worden. Diese Medaille war leider später zusammen mit dem Archiv und der Bibliothek des Vereins im Zweiten Weltkrieg durch Bombenangriffe verloren gegangen. Als Herold-Vorsitzender würdigte Dr. Richau nun die 125 Jahre währenden heraldischen Leistungen in Hannover mit einer Erneuerung dieser Bardeleben-Medaille.

Ein besonderes Ereignis war die Präsentation der durch Dr. Volkmar Tönnies neu zusammengestellten Gesamtausgabe der Niedersächsischen Wappenrolle.

_______________________________

 

14. September 2013:
Konkretisierung der wappenrechtlichen Vereinsarbeit bei HERALDIK PUR 2013

Nach einem wappenrechtlichen Grundsatzreferat des Juristen Dieter Müller-Bruns (Mitte) sprach sich der Vorsitzende des Heraldischen Vereins, Herr Dege (2.v.li.), für die weiterhin vorrangige Anwendung des Namensstammes bei der Arbeit der Niedersächsischen Wappenrolle aus.  


_______________________________

 

Der Vorsitzende Peter Dege und sein Stellvertreter Dr. Volkmar Tönnies freuen sich über die Einweihung der neuen Präsenzbibliothek des Heraldischen Vereins "Zum Kleeblatt" in der Rückertstraße 1, Hannover.

________________________________ 

 

15. Juni 2013:

Heraldisch-historische Exkursion des Heraldischen Vereins "Zum Kleeblatt" nach Quedlinburg
 
Organisation: Herr Dege. Die Leitung vor Ort übernahm des Kleeblatt-Mitglied Uwe Glathe.

 

______________________________


"Wappenkunde für jedermann" -
Heraldiker werben für Teilnahme an HERALDIK PUR -
Zeitungsartikel

 

______________________________

 

Aktionstag in Osnabrück

Der Heraldische Verein "Zum Kleeblatt" präsentierte anlässlich der 500-Jahr-Feier des Osnabrücker Rathauses am 23. und 24. Juni 2012 die historische Hilfswissenschaft Heraldik (Organisation: Herr Markus).

_____________________________

 

12. Mai 2012:
Heraldisch-historische Exkursion "Wappen in der Kaiserstadt Goslar"

Informationen - Leitung: Dr. Arnold Rabbow, Publizist und Heraldiker

An der gelungenen Veranstaltung für Mitglieder und interessierte Gäste nahmen auf Einladung des Heraldischen Vereins "Zum Kleeblatt" auch Mitglieder des heraldischen Geschwister "Herold" (Berlin) teil.

 

______________________________

In memoriam
Georg Schorr, Bildhauermeister Stein und Holz, Heraldiker (1922-2012)

______________________________

 

27. Oktober 2011:

Vortrag von Herrn Dieter Müller-Bruns, Unabhängiger Arbeitskreis ehrenamtlicher Heraldiker, Jurist und Heraldiker in Hannover, über die Heraldik als historische Hilfswissenschaft, das sog. Wappenrecht sowie über die alten
Wappen in der adeligen Gruft der Kirche zu Hannover-Wettbergen

Freude bei den Herren Müller-Bruns und Markus:
Präsentation  einer Wappenexpertise des Vereins
"Zum Kleeblatt" aus dem Jahr 1893, gefunden im Pfarrhaus
zu Wettbergen (Foto: Kerstin Stutzbach)

______________________________

 

Oktober 2011
Zweite Seminarwoche über Grundlagen der Heraldik in Berlin

Im  Anschluss an die Fachtagung „Wappen heute – Zukunft der Heraldik“ vermittelte im Oktober 2009 eine Seminarwoche unter der Leitung von Dr. Lorenz Beck heraldisches Grundwissen an wappenkundlich Interessierte und praktisch Tätige. Die 2009 erstmals vom HEROLD in dieser Form angebotene Veranstaltung umfasst Beiträge zur Einführung in die Heraldik, zur Erweiterung der Kenntnisse und zur Schulung der Teilnehmer. Dies wurde 2011 wiederholt. Erneut wirkten die Kleeblatt-Heraldiker Dr. Arnold Rabbow und Dieter Müller-Bruns als Referenten und Mitglieder des HEROLD mit. 

Ausführlicher Bericht

Gute Zusammenarbeit: Herr Müller-Bruns und Herr Dr. Lorenz Beck

September 2011:
HERALDIK PUR 2011 - Tag der Wappenkunde

Höhepunkt des Jahres 2011 war die Veranstaltung HERALDIK PUR 2011 - Tag der Wappenkunde, die sich langsam aber stetig zu einer auch außerhalb der Landesgrenzen Niedersachsens anerkannten heraldischen Bildungs- und Fortbildungsveranstaltung entwickelt. Auch 2011 Jahr waren renommierte Referenten eingeladen, die über die Themenbereiche Familienwappen und Wappendarstellungen, Quaternionenadler, Totenschilde und heraldische Ungereimtheiten am Berliner Reichstagsgebäude referierten. Die Veranstaltung war ein großer Erfolg, der auch die vielen von fern angereisten Fachleuten für ihre Mühen belohnte.

 

 

_______________________________



25. Juni 2011:

Die Heraldisch-historische Exkursion 2011 des Heraldischen Vereins "ZUM KLEEBLATT" zum Steinhuder Meer fand unter dem Motto "250 Jahre Grundsteinlegung -
Inselfestung Wilhelmstein" statt.

_______________________________ 

  

18. Juni 2011:

Aktionstag in Wunstorf / Region Hannover
 
Der Heraldische Verein präsentiert im Rahmen der Veranstaltung "750 Jahre Stadtrechte Wunstorf" die historische Hilfswissenschaft Heraldik (Organisation: Frau Kerstin Stutzbach).

_______________________________

23. März 2011:
400. Todestag von
Johann Siebmacher (1561-1611)
Bis heute ist sein Werk eine unverzichtbare Quelle für Heraldiker.

________________________________

 

Homepage: Vorstellung des internen Bereichs für Mitglieder

Bei der JHV am 12. März 2010 wurde den Vereinsmitgliedern in Hannover der sog. "Interne Bereich für Mitglieder" der Homepage praktisch vorgestellt und zur Benutzung freigegeben:

  • Interner Internet-Bereich (IB)

  • Mitgliederdatenbank (MDB)

  • Mailingliste des Vereins (ML)

Vereinsmitglieder können ihre Zugangsdaten bei der Geschäftsstelle erfragen.

________________________________

In memoriam
Erhardt Haacke (1921-2011),
langjähriger Vorsitzender und Ehrenvorsitzender
des Vereins "Zum Kleeblatt" -
Nachruf



In memoriam
Erwin Günther (1938-2011)


In memoriam
Heinz Ritt (1918-2010) - 
Nachruf

In memoriam
Hermann Ziegler (1923-2010) - 
Nachruf

 

________________________________
 

HERALDIK PUR 2010 - Tag der Wappenkunde

Am 11. September 2010 fand in Hannover wieder die KLEEBLATT-Vortrags- und Fortbildungsveranstaltung HERALDIK PUR statt.

________________________________

 

Heraldisch-historische Exkursion in den Raum Osnabrück

Unter der Leitung von Johannes Markus fand am 12. Juni 2010 eine heraldisch-historische Exkursion in den Raum Osnabrück statt. Es konnten u.a. das Schloss der Freiherren vom Hammerstein-Gesmold sowie die Wasserburg Alt Barenau der Herren von Bar besichtigt werden. Hierbei fanden zahlreiche Wappenbegutachtungen statt.

 

 

  

 

________________________________

 

Wappen im "Großen Freien"

Es war ein sehr komplexes Thema, zu dem die Mitglieder des Heraldischen Vereins "Zum Kleeblatt" auf Einladung der Heimatbundes im Januar 2010 in Höver, Stadt Sehnde, vortrugen.

________________________________


In memoriam
Heinz Ritt (1918-2010) - 
Nachruf

In memoriam
Heinz Hartung (1920-2010) - 
Nachruf

In memoriam
Prof. Albert Lührs (1923-2009) -
Nachruf

 

_____________________________________

 

2009: Heraldisch-historische Exkursion durch Hildesheim (2)

Am 13. Juni 2009 fand erneut eine von Herrn Dege organisierte heraldische Stadtführung durch Hildesheim statt. Der heraldischer Spaziergang führte von St. Michael bis zur hohen Domkirche St. Marien (UNESCO-Weltkulturerbe). Natürlich gab es wieder viele Wappenerläuterungen.

_____________________________________

 

 

Kolloquium im Archiv der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin u.a. mit den Heraldikern
Dr. Arnold Rabbow, Prof. Dr. Eckart Henning, Dieter Müller-Bruns und Peter Dege
(Fotos: Dege)

2009: "Heraldik heute - Zukunft der Heraldik"

Auf Einladung der Fachgruppe „Historische Hilfswissenschaften“ des Vereins „Herold“ sowie der Deutschen Wappenrolle waren am 24. April 2009 Heraldiker aus dem gesamten Bundesgebiet nach Berlin gereist, um über das Thema „Heraldik heute - Zukunft der Heraldik“ zu diskutieren. Auch der Verein „Zum Kleeblatt“ als Geschwisterverein und seine Bearbeiter der Niedersächsischen Wappenrolle (NWR) waren bei dem mehrstündigen Kolloquium im Archiv der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin vertreten. In einer Podiums- sowie einer Plenumsdiskussion tauschten sich Fachleute aus den Gebieten der Staats-, Kommunal- und Familienheraldik aus. Bei der Veranstaltung ging es insbesondere um die Erörterung der wesentlichen altbekannten heraldischen Gestaltungsgrundsätze. Es kam zu der gemeinsamen Abfassung einer „Berliner Erklärung“. Neben den Fachleuten der älteren heraldischen Vereine nahmen auf Einladung der Veranstalter auch Vertreter von nicht gemeinnützigen Einrichtungen teil. Dies zeigte ein souveränes Herangehen der Verantwortlichen an die heraldische Materie. 

Siehe die gesamte "Berliner Erklärung" auf der Seite "Wappenrolle"
 

Der spätere Kleeblatt-Vorsitzende Peter Dege im
Gespräch mit Prof. Dr. Eckart Henning.

__________________________________________

 

2009: 25 JAHRE ZEITSCHRIFT KLEEBLATT
Fachzeitschrift für Heraldik und verwandte Wissenschaften (1/1984 - 1/2009)

Seit nunmehr 25 Jahren gibt der Verein „Zum Kleeblatt“ von 1888 in Hannover die Fachzeitschrift KLEEBLATT heraus. Sie steht bewusst in der Tradition der bereits 1890 herausgegebenen Zeitschrift „Heraldische Mitteilungen“.

________________________________

 

120 JAHRE HERALDISCHER VEREIN "ZUM KLEEBLATT"

In der zweiten Hälfte des Jahres 2008 konnten sich die Mitglieder des Heraldischen Vereins über das 120jährige Bestehen ihrer Fachvereinigung in Hannover freuen.

_______________________________ 
 

HERALDIK PUR 2008 - Tag der Wappenkunde

Im August 2008 fand erstmals die Vortrags- und Fortbildungsveranstaltung HERALDIK PUR in Hannover statt. Neben Mitgliedern aus verschiedenen Bundesländern nahmen, durch die Ankündigungen im Internet angelockt, auch fachlich interessierte Gäste teil.

Bei der über achtstündigen Vortragsveranstaltung des Heraldischen Vereins stand die Heraldik als historische Hilfswissenschaft der Geschichte im Vordergrund. Fünf Referenten trugen auf hohem fachlichen Niveau heraldische Themen vor. Es wurden zahlreiche Wappendarstellungen aus dem In- und Ausland gezeigt. 
 

__________________________


 

Heraldisch-historische Exkursion durch Hildesheim (1)

Am 21. Juni 2008 fand eine durch Hans-Peter Dege organisierte heraldisch-historische Exkursion durch Hildesheim statt. An der gutbesuchten Veranstaltung nahmen Mitglieder aus mehreren Bundesländern teil. Es wurden viele Wappenfotos aus der alten Bischofsstadt in das Netz eingestellt. Siehe: Hildesheimer Wappen

 


__________________________

 

Im Vereinsjahr 2007 fanden gleich zwei wichtige Ereignisse am selben Tag statt - eine heraldische Stadtführung unter der Leitung des Heraldikers Dr. Arnold Rabbow und das Treffen zweier alter heraldischer Vereine.

Heraldisch-Historische Exkursion nach Braunschweig -
Treffen der heraldischen Vereine "Zum Kleeblatt" und "Herold"

 

 

__________________________

 

"Heraldisches Spargelfest" mit Fachvorträgen in Ehlershausen, Niedersachsen

Juni 2007: In Fortführung einer - fast vergessenen - Tradition hatte Herr Müller-Bruns für den 1888 gegründete Verein zu einem Spargelfest mit Wappenvorträgen (u.a. mit Dr. Arnold Rabbow - Wappen und Spargel) geladen. Hieran nahmen auch Mitglieder aus den Geschwistervereinen des Kleeblatts, HEROLD und NLF, teil.

 

____________________
 

In memoriam
Gerhard Koggelmann (1954-2007) - 
Nachruf

In memoriam
Jürgen Rimann (1945-2006) - 
Nachruf

____________________

 

 

Herbst 2006

Vorstandstreffen der Vereine HEROLD und ZUM KLEEBLATT

Gemeinsame Ziele und Erfahrungen in der Pflege guter Heraldik waren 2006 der Anlass für den Besuch einer "KLEEBLATT"-Delegation beim HEROLD. Das Treffen fand in überaus freundschaftlicher Atmosphäre in dessen Vereinssitz im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz in Berlin-Dahlem statt.

Die Gastgeber hatten keine Mühen gescheut, das Treffen ebenso informationsreich wie angenehm zu gestalten. Freigebig wurde den Gästen Zugang zu der Bibliothek und den speziellen Sammlungen des HEROLD gewährt. Die Gastgeber lobten die heraldische Internet-Präsenz des Vereins "ZUM KLEEBLATT", die ein bundesweites und sogar internationales Echo hervorruft, und wollen hier demnächst gleichziehen.

Der beiden Vereine sind nicht nur die ältesten noch bestehenden heraldischen Vereinigungen in Deutschland, sie sind sogar „Geschwister“, denn eigentlich hatten sie den selben geistigen Vater, Geheimrat Friedrich Warnecke. Dieser hatte bereits nach 1850 die Gründung eines heraldischen Vereins in Hannover ins Auge gefasst, vor allem, um den heraldischen Misswuchs an öffentlichen Gebäuden zu bekämpfen. Bevor es dazu kam, wechselte Warnecke nach der Annektierung Hannovers beruflich in die Hauptstadt Berlin und gründete dort 1869 den HEROLD.

Warnecke blieb auch von Berlin aus den niedersächsischen Wappenfreunden und ab 1888 dem Heraldischen Verein, dem er im Blick auf das hannoversche Wappenzeichen selber den Namen "ZUM KLEEBLATT" empfahl, eng verbunden. Beide Vereine hatten sich dem gleichen Ziel verschrieben, der Renaissance guter Wappenkunst auf der Grundlage richtig verstandener Wappenkunde, und kämpften durch Eingaben und Stellungnahmen wie in ihren Zeitschriften mutig gegen die damals zahlreichen Auswüchse einer zu form- und stilloser Hässlichkeit verderbten Oberflächlichkeit. Da es in Deutschland seit 1918 keine amtlichen heraldischen Einrichtungen zur Begutachtung und Genehmigung von Familienwappen mehr gibt, sind beide Vereine in die Lücke getreten und führen anerkannte und bundesweit aktive Wappenrollen, die einen heraldischen Mindeststandard privater Wappen gewährleisten sollen.
 

_________________________

Juni 2007

Jährliches Sommertreffen des Heraldischen Vereins "Zum Kleeblatt" und des Niedersächsischen Landesvereins für Familienkunde (NLF) im Zoo Hannover
("Meyer´s Hof).

______________________________

 

2006 - Deutscher Genealogentag in Wien –
Treffen der Vereine "Adler" und "Zum Kleeblatt"

Der 58. Deutsche Genealogentag in Wien wurde 2006 durch die Heraldisch-Genealogische Gesellschaft "Adler" ausgerichtet. Diese wurde 1870 als zweitälteste heraldische Gesellschaft Europas in Wien gegründet. Initiatoren waren der Adel und Mitglieder des aufstrebenden Bürgertums Österreich-Ungarns. Die Vereine "Zum Kleeblatt" und "Adler" pflegen seit sehr vielen Jahren einen Schriftenaustausch.

Für den Vorstand waren Sandra und Dieter Müller-Bruns sowie Dr. Volkmar Tönnies zum dem Kongress gereist. In Wien kam es zu einem freundlichen Austausch mit dem Präsidenten des "Adler", Hofrat Dr. Georg Kugler (2.v.re). Dieser betonte seine Freude über die persönlichen Kontakte mit dem alten Verein "Zum Kleeblatt". Auf Einladung des Bürgermeisters Dr. Michael Häupl fand anschließend ein Empfang im Wiener Rathaus statt.

Bei dem Treffen in Wien gab es erneut einen guten fachlichen Austausch zwischen den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Deutschen Wappenrolle (DWR), der Niedersächsischen Wappenrolle (NWR) sowie auch der Hessischen Wappenrolle (HWR).
 

______________________________________

 

Im September 2005 stand Hannover für Genealogen und Heraldiker im Mittelpunkt. Der Niedersächsische Landesverein für Familienkunde e.V. hatte namens der Deutschen Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände (DAGV) zum
57. Deutschen Genealogentag eingeladen. Der Ministerpräsident des Landes Niedersachsen betonte als Schirmherr die Vielseitigkeit der genealogischen Arbeit.

2005 - Freundschaftliches Treffen der Vereine
"Herold" und "Zum Kleeblatt" in Hannover



Präsentierten im September 2005 die beiden alten
heraldischen Vereine: Prof. Dr. Heinrich Freiherr von Lersner,
Dieter Müller-Bruns und Dietrich Haußknecht

_____________________________________

 

 

Weitere Informationen über die Veranstaltungen des
Heraldischen Vereins "ZUM KLEEBLATT"
seit dem Gründungsjahr 1888 finden Mitglieder hier:

 

INTERNER BEREICH FÜR MITGLIEDER